###TITEL_ICDC###

Europäische Reanalyse ERA Interim

Zugang

EINGESCHRÄNKT

Mit Zugangsbeschränkungen im Rahmen der Conditions of use beim ECMWF:

Daten herunterladen via HTTP

Mit Zugangsbeschränkungen im Rahmen der Nutzungsbedingungen bei CERA/DKRZ:

Daten bei CERA herunter laden via HTTP

und über das DKRZ-File-System (mistral)

EINGESCHRÄNKT nur im ZMAW Netzwerk bzw. mit CliSAP-Login zugreifbar Was heißt das?

Datenzugriff via Filesystem nur nach Registrierung beim DKRZ (ECRANA Formular)

/data/icdc/reanalyses/era_interim/

Beschreibung

ERA-Interim ist eine viel genutzte globale atmosphärische Reanalyse, die vom "Europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage" (ECMWF) produziert wurde. Das ERA-Interim-Projekt wurde durchgeführt, um langfristig die vorherige atmosphärische Reanalyse ERA-40 zu ersetzen. Die Daten beginnen 1979 und die Reanalyse wird zur Zeit noch weiter geführt. Das Prognosemodell, Datenassimilationsmethode und Eingabedatensätze für ERA-Interim wurden in dem unter Referenzen genannten Artikel beschrieben, wo auch die Leistung des Systems diskutiert wurde. In dieser Re-Analyse wurden verschiedene identifizierte Probleme, die in ERA-40 auftraten, mit verbesserten Methoden behandelt, das sind insbesondere der hydrologische Kreislauf, die Qualität der stratosphärischen Zirkulation und die zeitliche Konsistenz der analysierten Felder. Die Anzahl der Druckniveaus wurde im Vergleich zu ERA-40 von 23 auf 37 Stufen erhöht und zusätzliche Cloud-Parameter wurden berechnet. Bitte die genannten Lizenzen mit Hinweisen zur Nutzungsbeschränkung beachten.

Von der Vielzahl möglicher Parameter und Höhenstufen, bietet ICDC für registrierte Nutzer intern hier nur eine Auswahl an, die über das WDCC des DKRZ bezogen wurde. Zunächst werden Daten von ausgewählten Bodenparametern angeboten, die als instantane Werte der Analyse aufgefasst werden können. Die Orginaldaten liegen beim ECMWF im GRIB Format auf einem Gaussgitter mit der Auflösung N128 vor. ICDC bietet zurzeit diese Daten im NetCDF-Format auf einem regelmäßigen Gaussgitter mit einer räumlichen Auflösung von etwa 0.7° und einer zeitlichen Auflösung von 6 Stunden für den Zeitraum 1979 bis 2018 an. Auf eine Interpolation auf ein regelmäßiges Gitter wurde Zugunsten der Datengenauigkeit verzichtet.

To top

Parameter

Zur Zeit bei ICDC verfügbar:
Name Kürzel Variablennummer Einheit
Mean Sea Level Pressure MSL 151 Pa
Sea ice cover /area fraction CI 31 0-1
Snow density RSN 33 kg/m³
Snow depth SD 141 m
Temperature at 2m 2T 167 K
Total cloud cover TCC 164 0-1
Total column water vapour TCWV 137 kg/m2
U Wind component at 10m 10U 165 m/s
V Wind component at 10m 10V 166 m/s

To top

Abdeckung, räumliche und zeitliche Auflösung

Zeitraum und zeitliche Auflösung:

  • 1979-01-01 bis 2018-31-12
  • 6-stündlich

Räumliche Abdeckung und Auflösung:

  • Global
  • Räumliche Auflösung: ca. 0,7°x0,7°, Breitengrade unregelmäßig (Gauss'sches Gitter)
  • Geographische Länge: 0.0°E bis 359.30°E
  • Geographische Breite: -89.46°N bis 89.46°N
  • Dimension: 512 Spalten x 256 Zeilen
  • Höhe: sfc

Format:

  • NetCDF

Datenqualität

Es handelt sich um Modelldaten, die auf gemessenen Daten basieren. Mögliche Fehlerquellen sind fehlerhaft gemessene Daten, die ins Modell assimiliert werden, sowie Vereinfachungen oder gar Fehler aus dem Modell. Die Qualität der Datenassimilation ist gegenüber ERA40 deutlich verbessert worden und auch das Modell hat eine hohe Güte. Näheres dazu auf der Projektseite beim ECMWF.

To top

Kontaktperson

Name: Annika Jahnke-Bornemann

Institut: ICDC

Email: annika.jahnke-bornemann (at) uni-hamburg.de

To top

Daten Zitat

###BACKLINK###     ###TOPLINK###    
Print