###TITEL_ICDC###

TAMSAT Niederschlagsmenge in Afrika

Zugang

UNEINGESCHRÄNKT

Daten herunterladen: https://www.tamsat.org.uk/

EINGESCHRÄNKT nur im CEN/MPI Netzwerk bzw. mit CliSAP-Login zugreifbar Was heißt das?

Daten ansehen via LAS

Datenzugriff via OPeNDAP 

Datenzugriff via Filesystem: /data/icdc/atmosphere/tamsat_african_rainfall

 

Beschreibung

TAMSAT steht für "Tropical Application of Meteorology Using Satellite Data and Ground-Based Observations". Dahinter verbirgt sich ein System zur Ableitung und Qualitätssicherung eines hochaufgelösten (~4km), 10-tägigen (oder monatlichen) Niederschlagsmengendatensatzes für Afrika

Das TAMSAT System basiert im wesentlichen auf zwei Datensätzen: 1) Verteilungen der Niederschlagsmenge abgeleitet aus der Analyse der zeitlichen Veränderung von Verteilung und Entwicklung der Wolkenoberflächentemperatur wie sie alle 30 Minuten (seit Juli 2006 alle 15 Minuten) im thermischen Infrarotbereich von Sensoren auf den geostationären Meteosat Satelliten der 1. und 2. Generation aufgenommen wird [Grimes et al., 1999; Maidment et al., 2014, 2017, siehe Referenzen]. Die Berechnungen der Niederschlagsmengen beruhen auf der Annahme eines linearen, positiven Zusammenhangs zwischen dem Lebenszyklus einer konvektiven Wolke und der Niederschlagsmenge an der Oberfläche; die Berechnung funktioniert demgemäß am besten (wenn nicht sogar fast ausschliesslich) für konvektive Wolken. 2) Einem qualitätskontrollierten Datenarchiv von Beobachtungen der Niederschlagsmenge an Niederschlagsmessstationen (rain gauge) welches den Zeitraum 1983-2012 überspannt und für die Kalibrierung des TAMSAT Verfahren herangezogen wurde sowie nahe-Echtzeit Beobachtungen der Niederschlagsmenge an Niederschlgasmessstationen für die operationelle Validation der TAMSAT Daten seit 2011.

Mehr Informationen über das TAMSAT System und die Validation kann der TAMSAT web page und den Referenzen entnommen werden. Wir bieten Version 3 des Datensatzes an.

Letzte Datensatzaktualisierung am ICDC: 19. Dezember 2019

To top

Parameter

Name Einheit
Niederschlagsmenge mm
   
Anomalie der Niederschlagsmenge bzgl. 1983-2012 mm
   

To top

Abdeckung, räumliche und zeitliche Auflösung

Zeitraum und zeitliche Auflösung:

  • 1983-01 bis 2019-11
  • Monatlich und 10-Tägig

Fehlende Monate: 1983-01 & -11; 1984-11; 1985-02, -03, & -11;1986-08; 1988-11 & -12; 1989-01, -02, -05 & -09; 1990-01 & -02; 1992-02; 1993-05; 1996-10; 1999-01; 2006-09; Hauptgrund für diese Fehlmonate ist in der Regel eine fehlende 10-Tages-Periode.

Räumliche Abdeckung und Auflösung

  • Afrika, über Land
  • Räumliche Auflösung: 0.0375° x 0.0375°, kartesisches Gitter
  • Geographische Länge: -19,0125°E bis 51,975°E
  • Geographische Breite: -35,9625°N bis 38,025°N
  • Dimension: 1974 Spalten x 1894 Zeilen
  • Höhe: Terrain-folgend

Format:

  • NetCDF

To top

Datenqualität

Der hier angebotenene Datensatz beinhaltet keine Abschätzungen der Unsicherheit.

Die folgenden Dinge sind zu beachten:

1) Das TAMSAT System (inbesondere der Algorithmus zur Berechnung der Niederschlagsmenge aus den Meteosat Daten) funktioniert am besten für konvektiven Niederschlag. In Version 3.0 konnte gegenüber Version 2.0 die Tendenz einer Unterschätzung der wahren Niederschlagsmenge verringert werden. Generell problematisch bleiben aber orographisch bedingte Niederschläge aus vergleichsweise warmen Wolken. Diese werden dank der ausschließlich Verwendung von Infrarotdaten oft unterschätzt.

2) Die Güte der Kalibierung und die Qualität der TAMSAT-Daten in Gebieten niedrigerer Niederschlagsstationsdichte hängt stark von der räumlich wie zeitlich variierenden Stationsdichte ab. Auch die Qualität der Validierung mit nahe-Echtzeit Daten hängt davon ab.

3) Um den vielen verschiedenen Klimazonen gerecht zu werden benutzt die Kalibrierung Unterregionen mit einer unterschiedlichen Anzahl und Dichte von Niederschlagsmessstationen. Das kann zu Inkonsistenzen im Produkt führen. In Version 3.0 wurden gegenüber Version 2.0 viele Artefakte, die aus zu lückenhafter Abdeckung resultierten, beseitigt.

4) Trotz eines mitunter recht dichten Netzes an Niederschlagssmessstationen können oft nur 20-25% der theoretisch verfügbaren Daten für die nahe-Echtzeit Validation verwendet werden.

Für weiterführende Information über die Datenqualität und -limitierungen verweisen wir auf die Referenzen (insbesondere die zwei Publikationen von 2014). In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass das TAMSAT Team regelmäßig Qualitätsreports herausgibt und zwar unter: www.met.reading.ac.uk/~tamsat

To top

Kontaktperson

TAMSAT Research Group
Meteorology Department, University of Reading, UK
E-Mail: tamsat (at) reading.ac.uk

Stefan Kern
ICDC / CEN / Universität Hamburg
E-Mail: stefan.kern (at) uni-hamburg.de

To top

Referenzen

  • https://www.tamsat.org.uk/
  • Technischer Report zu Version 3.0
  • Maidment, R., et al., 2017, A new, long-term daily satellite-based rainfall dataset for operational monitoring in Africa Nature Scientific Data 4: 170063 DOI:10.1038/sdata.2017.63.
  • Kimani, M.W., et al., 2017, An assessment of satellite-derived rainfall products relative to ground observations over East Africa, Remote Sensing, 9, 430, doi:10.3390/rs9050430.
  • Maidment, R., et al., 2014, The 30 year TAMSAT African Rainfall Climatology And Time series (TARCAT) data set. J. Geophys. Res., 119, 10,619-10,644, doi:10.1002/2014JD021927
  • Tarnavsky, E., et al., 2014, Extension of the TAMSAT Satellite-Based Rainfall Monitoring over Africa and from 1983 to present. J. Appl. Meteorol. Climatol., 53, 2805-2822, doi:10.1175/JAMC-D-14-0016.1
  • Grimes, D.I.F., et al., 1999, Optimal Areal Rainfall Estimation Using Rain gauges and Satellite Data. Journal of Hydrology, 222, 93-108.
  • Milford, J.R., and G. Dugdale, 1990, Estimation of Rainfall Using Geostationary Satellite Data. Applications of Remote Sensing in Agriculture, Butterworth, London Proceedings of the 48th Easter School in Agricultural Science, University of Nottingham. April 1989.
  • Behrangi, A., and Y. Wen, 2017, On the spatial and temporal sampling errors of remotely sensed precipitation products, Remote Sensing, 9, 1127, doi:10.3390/rs9111127.

To top

Datenzitat

Bei Verwendung des Datensatzes sind folgende zwei Artikel zu zitieren:

Maidment, R., et al., 2014, The 30 year TAMSAT African Rainfall Climatology And Time series (TARCAT) data set. J. Geophys. Res., 119, 10,619-10,644, doi:10.1002/2014JD021927

Tarnavsky, E., et al., 2014, Extension of the TAMSAT Satellite-Based Rainfall Monitoring over Africa and from 1983 to present. J. Appl. Meteorol. Climatol., 53, 2805-2822, doi:10.1175/JAMC-D-14-0016.1

und die Quelle angeben: https://www.tamsat.org.uk/data/archive [last accessed: December 16 2019].

 

###BACKLINK###     ###TOPLINK###    
Print