###TITEL_ICDC###

Grenzschichtmessmast Lindenberg

Zugang

EINGESCHRÄNKT nur im CEN/MPI Netzwerk bzw. mit CliSAP-Login zugreifbar Was heißt das?

Datenzugriff via Filesystem: /data/icdc/atmosphere/weathermast_lindenberg

Bitte wenden Sie sich direkt an den Datenanbieter, wenn Sie auf diese Daten zugreifen möchten, aber nicht in dieser Nutzergruppe sind.

Beschreibung

Zum Messprogramm des Deutschen Wetterdienstes DWD gehört das Grenzschichtmessfeld in Lindenberg-Falkenberg rund 65 km südöstlich von Berlin; Lindenberg ist bekannt für seine langjährigen Messzeitreihen vertikaler Temperatur-/ Feuchte- und Windprofile am Richard-Aßmann Observatorium. Das Grenzschichtmessfeld liegt in einer ländlich geprägten Region mit Wiesen, Feldern, Wäldern und einigen Gewässern in der näheren (< 10 km) Umgebung. Das Grenzschichtmessfeld umfasst einen 10 m und einen 99 m hohen Messmast, sowie Messeinrichtungen für meteorologische Standardmessungen, für Bodentemperatur und -feuchte und für Strahlung und turbulente Flüsse (siehe Foto oben). Die Messungen auf dem Grenzschichtmessfeld begannen 1998.

Der große Messmast ist in Höhen von 10m, 20m, 40m, 60m, 80m und 98m mit Messinstrumenten zur Bestimmung von Temperatur, Feuchte sowie Windrichtung und -geschwindigkeit bestückt. Eine komplette Auflistung der am Messmast und den anderen Messeinrichtungen verwendeten Instrumente gibt dieser Kurzreport.

Im hier vorliegenden qualitäts-kontrollierten GEWEX / CEOP Datensatz sind die Messungen des großen Messmastes in 40 m und 98 m Höhe, die Messungen in 2m und 10m Höhe, die Strahlungs- und Flussmessungen sowie die Bodenparameter zusammengefasst so wie in der entsprechenden Dokumentation beschrieben.

 

To top

Parameter

Name Einheit
Lufttemperatur [2m, 40m, 98m] °C
Taupunkt (berechnet) [2m, 40m, 98m] °C
Relative Feuchte [2m, 40m, 98m] %
Spezifische Feuchte [2m, 40m, 98m] g/kg
Windgeschwindigkeit [10m, 40m, 98m] m/s
Windrichtung [10m, 40m, 98m °
x-, y-Komponente des Windvektors (berechnet) [10m, 40m, 98m] m/s
Kurzwellige Ein- und Ausstrahlung) [2m] W/m²
Langwellige Ein- und Ausstrahlung [2m] W/m²
Nettostrahlung (berechnet) [2m] W/m²
Erdbodenoberflächentemperatur °C
Niederschlagsmenge pro Zeitintervall (=30 min.) [1m] mm
Schneedicke cm
Luftdruck [1m, 40m, 98m] hPa
Ein- und ausfallende photosynthetisch active Strahlung (PAR) [2m] µmol/m²s
Schubspannungsgeschwindigkeit m/s
Fühlbarer Wärmefluss W/m²
Latenter Wärmefluss W/m²
CO2-Fluss µmol/m²s
Bodenwärmestrom W/m²
Bodentemperatur [5cm, 10cm, 15cm, 20cm, 30cm, 45cm, 50cm, 60cm, 90cm, 100cm, 120cm, 150cm Tiefe] °C
Bodenfeuchte [8cm, 15cm, 30cm, 45cm, 60cm, 90cm Tiefe] Volumen %
   
lokale Albedo: about 0.18
lokales Emissionsvermögen: please contact Udo Rummel
   

To top

Abdeckung, räumliche und zeitliche Auflösung

Zeitraum und zeitliche Auflösung:

  • 2003-2010
  • 30-Minuten Mittel

Räumliche Abdeckung und Auflösung:

  • Lokal, Lindenberg, Deutschland
  • Räumliche Auflösung: keine, Vertikalprofile
  • Geograpische Breite: 52.17°N
  • Geographische Länge: 14.12°E
  • Dimension: 1 Spalte x 1 Zeile x Anzahl Messungen vertikal
  • Höhe (Messort selbst liegt 73 m ü. NN.): 2 m, 10 m, 40 m, 98 m

Format:

  • ASCII

Die Datenformate sind in den folgenden Dokumenten beschrieben:

Die Formeln und Näherungen die für die berechneten Parameter verwendet wurden sindhier zu finden.

 

To top

Datenqualität

Der Datensatz beinhaltet keine Fehlerabschätzungen. Allerdings ist der Datensatz dank seiner Nutzung für GEWEX/CEOP mehreren Qualitätskontrollen unterworfen worden. In den Daten selbst spiegelt sich dies durch die folgenden Qualitätskennzahlen wieder:

C: Reported value exceeds output format field size OR was negative (precipitation)

M: Parameter value missing OR derived parameter can not be computed

B: Bad

I: Interpolated / Estimated / Gap filled

D: Questionable / Dubious

G: Good

U: Unchecked

 

In der Übersicht der verwendeten Instrumente finden sich Links zu den jeweiligen Herstellerwebseiten, denen man Information über die Messgenauigkeit entnehmen kann.

Für mehr Details empfehlen wir Kontaktaufnahme mit Udo Rummel.

 

To top

Kontaktperson

Udo Rummel
Meteorologisches Observatorium Lindenberg - Richard-Aßmann-Observatorium, DWD, Tauche - Lindenberg
E-Mail: udo.rummel (at) dwd.de 
Telefon: +49-69-80625786

Stefan Kern
ICDC / CEN / Universität Hamburg
E-Mail: stefan.kern (at) uni-hamburg.de
Telefon: +49-40-42838-2415

To top

Referenzen

Datenzitat

Bitte zitieren Sie den DWD-Report: Beyrich, F., and W. K. Adam, 2007, Site and Data Report for the Lindenberg Reference Site in CEOP - Phase I. Berichte des Deutschen Wetterdienstes, 230, Offenbach am Main, Germany, 55 pp.

Zudem: Die Daten von xyz (Parameter) für ttt (Zeitraum) wurden bezogen via ICDC, CliSAP/KlimaCampus, Universität Hamburg, icdc.cen.uni-hamburg.de/weathermast_lindenberg/

To top

###BACKLINK###     ###TOPLINK###    
Print