###TITEL_ICDC###

Fließgeschwindigkeit des Antarktischen Eisschildes

Zugang

UNEINGESCHRÄNKT

Daten beziehen direkt vom NSIDC

oder email an ICDC

EINGESCHRÄNKT

Nur im CEN/MPI Netzwerk zugreifbar Was heißt das?

Datenzugriff via Filesystem: /data/icdc/ice_and_snow/antarctic_glac/

Beschreibung

Die Fließgeschwindigkeit des Antarktischen Eisschildes, insbesondere in den Randbereichen ist von großer Bedeutung für eine korrekte Erfassung der Massenbilanz des Eisschildes, die Massenbilanz der Eisschelfe und die Vorhersage deren zukünftiger Entwicklung. Das Abbrechen bzw. Auflösen eines ganzen Eisschelfs, wie z. B. den Larsen Eisschelfe oder dem Wilkens-Eisschelf, kann nachhaltige Veränderungen der Fließgeschwindigkeiten der Gletscher nach sich ziehen, die dieses Eisschelf bisher gefüttert haben. Eine genaue Beobachtung der Fließgeschwindigkeiten des Eises sind deshalb auch in punkto Stabilitätsabschätzung des Gletschers selbst bzw. des Gletschereinzugsgebietes von Bedeutung.

Die Eisgeschwindigkeit kann mittels Synthetic Aperture Radar Daten abgeleitet werden. Das kann einerseits über die Betrachtung zweier verschiedener Amplitudenbilder geschehen (man berechnet den Verschiebungsvektor zwischen zwei markanten Features). Andererseits kann über die interferometrische Phasendifferenzen zweier unabhängiger SAR-Überflüge die Oberflächengeschwindigkeit bestimmt werden.

Für diesen Datensatz werden Daten einer ganzen Reihe von SAR Sensoren verwendet (je nach deren Verfügbarkeit): RADARSAT-1 und -2 SAR, Envisat ASAR, ALOS Palsar und ERS1/2 SAR, TerraSAR-X, TanDEM-X, and Sentinel-1. Zur Verbesserung der Abdeckung wurden zusätzlich Landsat-8 Daten verwendet; in Version 2 beträgt die Abdeckung 99.6%.

Details zur Methode können den Referenzen entnommen werden.

Der hier angebotene Datensatz Version 2 wurde am 9. Januar 2019 vom NSIDC Datenserver herunter geladen.

To top

Parameter

Name Einheit
Geschwindigkeit in x-Richtung m/Jahr
Geschwindigkeit in y-Richtung m/Jahr
Fehler in der Geschwindigkeit in x-Richtung m/Jahr
Fehler in der Geschwindigkeit in y-Richtung m/Jahr
Standardabweichung der Geschwindigkeit in x-Richtung m/Jahr
Standardabweichung der Geschwindigkeit in y-Richtung m/Jahr
Anzahl der Szenen pro Gitterzelle --

To top

Auflösung, räumliche und zeitliche Auflösung

Zeitraum und zeitliche Auflösung:

  • 2005 bis 2017
  • jährlich

Räumliche Abdeckung und Auflösung:

  • Antarktis
  • Räumliche Auflösung: 1 km x 1 km, polar-stereographisches Gitter, zentriert bei 71°S
  • Geographische Länge: 0°E bis 360°E
  • Geographische Breite: südlich von 60°S
  • Dimension:
  • Höhe: Terrain folgend

Format: 

  • NetCDF

To top

Datenqualität

Der Datensatz beinhaltet eine Abschätzung der Fehler in den Geschwindigkeitskomponenten vx und vy sowie die Anzahl der Szenen, die pro Gitterzelle verwendet wurden.

Die Genauigkeit der Eisgeschwindigkeitsvektoren variiert mit dem Sensor, dem Ort, der angewendeten Interferometriemethode, der zugrunde liegenden Zeitperiode, dem Überflugswiederholzyklus und der Anzahl für den gleichen Ort zur Verfügung stehenden Daten. Der Gesamtfehler setzt sich aus der Quadratsumme der Einzelbeiträge zusammen und variiert zwischen rund 1 m/Jahr für ERS1/2 und rund 10 m/Jahr für ALOS Palsar. Trotzdem sollten diese Fehlerabschätzungen nicht als Absolutfehler sondern eher als eine Abschätzung der relativen Qualität der Daten angesehen werden. 

Die in den Referenzen gelisteten wissenschaftlichen Artikel und die Dokumentation geben nähere Auskunft.

To top

Kontaktperson

Eric Rignot
University of California, Irvine
Department of Earth System Science
Croul Hall, Irvine, California 92697, USA
E-Mail: eric.rignot (at) jpl.nasa.gov

NSIDC User Services
National Snow and Ice Data Center
CIRES, 449 UCB
University of Colorado
Boulder, CO 80309-0449, USA
E-Mail: nsidc (at) nsidc.org

Stefan Kern
ICDC / CEN / Universität Hamburg
E-Mail: stefan.kern (at) uni-hamburg.de

To top

Referenzen

To top

Datenzitat

Bei Verwendung der Daten bitte wie folgt zitieren:

Mouginot, J., B. Scheuchl, and E. Rignot. 2017. MEaSUREs Annual Antarctic Ice Velocity Maps 2005-2017, Version 1. [Indicate subset used]. Boulder, Colorado USA. NASA National Snow and Ice Data Center Distributed Active Archive Center. doi: http://dx.doi.org/10.5067/9T4EPQXTJYW9. [January 10 2019].

und zusätzlich

Mouginot, J., E. Rignot, B. Scheuchl, and R. Millan. 2017. Comprehensive Annual Ice Sheet Velocity Mapping Using Landsat-8, Sentinel-1, and RADARSAT-2 Data, Remote Sensing. 9, 364. http://dx.doi.org/10.3390/rs9040364

###BACKLINK###     ###TOPLINK###    
Print