###TITEL_ICDC###

Meeresoberflächentemperatur (AMSR-E)


Zugang

UNEINGESCHRÄNKT

Dieser Datensatz ist nur für eine eingeschränkte Nutzergruppe verfügbar, bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie auf diese Daten zugreifen möchten.

EINGESCHRÄNKT nur im CEN/MPI Netzwerk bzw. mit CliSAP-Login zugreifbar Was heißt das?

Daten ansehen via LAS (Monatsmittel - im Pulldownmenü des LAS findet man 3-Tageskomposits für jedes Jahr)

Datenzugriff via OPeNDAP

Datenzugriff via Dateisystem: /data/icdc/ocean/amsre_sst

 

Beschreibung

Hier stellen wir Meeresoberflächentemperaturen (SST) berechnet aus Daten des passiven Mikrowellensensors Advanced Microwave Scanning Radiometer an Bord EOS (AMSR-E) zur Verfügung. Diese Daten sind Teil eines "Multi-Parameter-Produktes", welches von Remote Sensing Systems (http://www.remss.com) aus den AMSR-E Strahlungstemperaturen berechnet wird. Dafür wird ausgenutzt, dass bei den niederfrequenten Kanälen des AMSR-E (6.9 GHz und 10.7 GHz) der Einfluß der Atmosphäre (Wolken und Wasserdampf) nahezu zu vernachlässigen ist. Dank einer "endlichen" Eindringtiefe in das Wasser wird hier die Temperatur des obersten Millimeters gemessen.

Während die tägliche Datenabdeckung in den hohen Breiten komplett ist, gibt es in dem mittleren und niedrigen Breiten Datenlücken. Deshalb werden hier 3-Tages-Komposits zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um die finale Version dieses Produkts (Version 07).

Anmerkung: Dank des großen Blickfeldes bei den verwendeten Frequenzen, kann die SST entlang von Küsten (auch schon bei kleinen Inseln) und entlang der Meereiskante nicht genügend genau berechnet werden. Die Daten weisen daher einen etwa 75 km breiten Streifen entlang der Küsten / Meereiskante auf, für den keine SST vorliegt.

ACHTUNG! Gentemann, C. L. [2014] hat anhand einer Vergleichsstudie festgestellt, dass für Bereiche niedriger Wasserdampfgehalte eine Bias-Korrektur nötig ist. Diese wird in Gentemann, C. L. [2014] beschrieben.

To top

Parameter

Name Einheit
SST °C (Meeresoberflächentemperatur)
Datenflag -- (Auskunft über Meereis, Landkontamination, etc.)

To top

Abdeckung, räumliche und zeitliche Auflösung

Zeitraum und zeitliche Auflösung:

  • 1. Juni 2002 bis 4. Oktober 2011
  • Täglich als 3-Tageskomposit (Dateiname beinhaltet Datum des letzten der drei für das Komposit verwendeten Tage)
  • 06/2002 bis 09/2011
  • Monatlich

Räumliche Abdeckung und Auflösung:

  • Global
  • Räumliche Auflösung: 0.25° x 0.25°, kartesisches Gitter
  • Geographische Breite: -89.875°N bis 89.875°N
  • Geographische Länge: 0.125°E bis 359.875°E
  • Dimension: 1440 Spalten x 720 Zeilen
  • Höhe: 0.0 m

Format:

  • NetCDF

Fehlende Tage:

20020628, 20020730-20020807, 20020913-20020919, 20041119, 20061118, 20071128, 20090908, 20100203, 20100204

 

To top

Datenqualität

Die hier verfügbaren SST-Daten sind mit Bojenbeobachtungen, Schiffsmessungen und Reynolds-SST Daten verglichen worden. Der Datensatz selbst beinhaltet keine Fehlerabschätzungen oder Qualitätskennzahlen, wohl aber wird separat Information über Gründe von Datenlücken gegeben (z. B. das Vorhandensein von Meereis).

Für mehr Information empfehlen wir die REMSS-Webseite, sowie die in den Referenzen unten angegebenen Artikel.

To top

Kontaktperson

Stefan Kern
ICDC / CEN / Universität Hamburg
E-Mail: stefan.kern (at) uni-hamburg.de

Remote Sensing Systems
E-Mail: support (at) remss.com

To top

Datenzitat

Bei Verwendung der Daten bitte nicht vergessen, sie zu zitieren:

AMSR-E data are produced by Remote Sensing Systems and sponsored by the NASA Earth Science MEaSUREs DISCOVER Project and the AMSR-E Science Team. Data are available at www.remss.com.

plus: Distributed in netCDF format by the Integrated Climate Data Center (ICDC, icdc.cen.uni-hamburg.de) University of Hamburg, Hamburg, Germany.

To top

###BACKLINK###     ###TOPLINK###    
Print